U18 Wahl: Direktkandidaten stellen sich dem Kandidatencheck

9. September 2013 um 10:48, von Georg


© 2013 Philippe BulaschAm Dienstagabend widmen sich die Lüneburger Direktkandidaten nur allen noch nicht wahlberechtigten Bürgern. Während des sogenannten Kandidatenchecks müssen sie sich auf verschiedene Weise der jungen Generation stellen. Mit den gewonnenen Informationen haben die Kinder und Jugendlichen die Chance, bei ihrer eigenen U18 Wahl ihr Kreuz an der richtigen Stelle zu machen. 

Lüneburg. Der Bundestag wird am 22. September neu gewählt. Doch das Mindestwahlalter dafür liegt bekanntlich bei 18 Jahren. So dürfen im Gegensatz zu Kommunalwahlen alle Minderjährigen nicht über die nächste Regierung mitentscheiden. „Wir möchten aber allen Kindern und Jugendlichen die Chance geben, an einer Wahl teilzunehmen!“, so Björn Adam, erster Vorsitzender des Stadtjugendrings Lüneburg.
Damit auch niemand uninformiert zur Wahl geht, werden die Direktkandidaten, die in Lüneburg zur Wahl stehen, am Dienstag um 18 Uhr im Glockenhaus in Lüneburg zeigen können, ob sie auch bei den Wählern von morgen ankommen. Moderiert wird die Veranstaltung von Friedrich Laatz: „Ich bin sehr gespannt, wie sich die Politiker unserer Jugend präsentieren. Eine altersgerechte Atmosphäre und ehrliche Fragen und Antworten sind mir am Dienstag besonders wichtig. Diesmal ist ein Veranstaltungsformat gewählt worden, dass den Kindern und Jugendlichen sehr viel Möglichkeiten zum direkten einmischen gibt – also keine starre Podiumsdiskussion.“

U18_2Die eigentliche U18 Wahl findet am darauffolgenden Freitag statt. Diesmal gibt es sogar fünf Wahllokale in Lüneburg. Dabei soll es wie in jedem anderen Wahllokal auch zugehen: „Mit den gleichen Wahlkabinen und –urnen, Stimmzetteln und Wahlgrundsetzten wie bei der „echten“ Wahl, können alle noch nicht Wahlberechtigten Demokratie hautnah erleben“, erklärt Jannis Gerling (2. Vorsitzender SJR). Vorbeikommen kann jeder ohne Anmeldung und Ausweis.

Organisiert wird die gesamte Wahl vom Stadtjugendring Lüneburg. In dem unabhängigen Dachverband Lüneburger Jugendverbänden, -­‐vereinen und –initiativen sind ehrenamtliche junge Menschen damit beschäftigt, mehr Partizipationsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche zu schaffen – in diesem Falle eine ganze Wahl.

Auch das mobile Wahllokal „U18Mobil“ wird an diesem Abend in Lüneburg Halt machen. Der Organisator des Mobiles, der Konstanzer Politikstudent Friedrich Haupt, möchte sich „das einmalige Veranstaltungsformat“ nicht entgehen lassen und bezeichnet es als ein U18-­‐Highlight in Norddeutschland.

Podiumsdiskussion:
Dienstag, 10.09.2013 im Glockenhaus Lüneburg (Glockenstraße 9, 21335 Lüneburg). Beginn: 18 Uhr.

U18_1Wahllokale:

  • Evangelische Familienbildungsstätte (Bei der Johanniskirche 3, 21335 Lüneburg):
    10:00 – 18:00 Uhr
  • Christiani Oberschule:
    8:00 – 11:30 Uhr
  • Johanneum Gymnasium:
    14:00 – 15:00 Uhr
  • IGS Lüneburg:
    9:40 – 10:00 Uhr,
    11:20 – 11:50 Uhr,
    13:10 – 14:00 Uhr
  • Jugendcafé Kreideberg:
    15:00 – 18:00 Uhr

Du entscheidest!

4. September 2013 um 10:29, von Georg

SJR-U18_MeinungIm Rahmen der U18 Wahl, die am 13. September in Lüneburg stattfindet, habt ihr ab heute die Möglichkeit hier eure Meinung an die KandidatInnen zu schreiben und auch Fragen zu stellen.

Beim großen Kandidatencheck am Dienstag den 10. September gibts dann die Ergebnisse. Natürlich auch hier online im Anschluss. Die Wahlveranstaltung der besonderen Art findet ab 18 Uhr im Glockenhaus in der Innenstadt statt. Im Mittelpunkt steht ihr. Ihr bestimmt wie viel Zeit die PolitikerInnen haben, welche Themen, wer sprechen darf und vieles mehr. Mit dabei SJR-U18_FragenZeitbuzzer, Live-Faktencheck, Abstimmungen, Karten-Twitter, Kandidaten-Voting und vieles mehr. Diesen Abend werdet ihr so schnell nicht vergessen und mit dem nötigen Wissen gehts zwei Tage später am Freitag zur Wahl in einem der vielen Wahllokale.

Wir freuen uns auf eure Beiträge, denn eure Meinung zählt!

mehr… »

Ihr habt gewählt – Die Ergebnisse pünktlich um 18:00 Uhr!

20. Januar 2013 um 18:00, von Georg

Ihr habt in dieser Woche, von Montag bis Donnerstag Eure Wahl getroffen und damit tatkräftig bewiesen, dass Ihr mündig genug seid, Euch aktiv an einer Landtagswahl zu beteiligen. Warum sollte dies nicht in Zukunft die Regel sein?

Hier also nun Eure Ergebnisse. Keine Hochrechnungen, sondern die Endergebnisse. Teilgenommen haben an der Wahl in Lüneburg 221 Kinder und Jugendliche und in Amelinghausen 12 Kinder und Jugendliche. In Lüneburg haben wir leider 7 ungültige Stimmzettel herausnehmen müssen. In Amelinghausen war kein ungültiger Wahlzettel dabei.

Junior-Wahl in der IGS-Lüneburg

Parallel zu den U18-Wahlen in Lüneburg und Amelinghausen fand in einigen Schulen der Region die so genannte “juniorwahl” statt. Wir haben hier für Euch die Ergebnisse dieser Wahl in der IGS Lüneburg aufbereitet und mit in unser Gesamtergebnis einfließen lassen:

 

Eure Ergebnisse:

Landtagswahl 2013 // U18-Wahl: Erststimmen Amelinghausen

Landtagswahl 2013 // U18-Wahl: Erststimmen Amelinghausen

Tabelle Erststimmen Amelinghausen

Tabelle Erststimmen Amelinghausen

Landtagswahl 2013 // U18-Wahl: Zweitstimmen Amelinghausen (#12 gültige Stimmen)

Landtagswahl 2013 // U18-Wahl: Zweitstimmen Amelinghausen (#12 gültige Stimmen)

Tabelle Zweitstimmen Amelinghausen

Tabelle Zweitstimmen Amelinghausen

Landtagswahl 2013 // U18-Wahl: Erststimmen Lüneburg (#214 gültige Stimmen)

Landtagswahl 2013 // U18-Wahl: Erststimmen Lüneburg (#214 gültige Stimmen)

LTW2013-U18 Wahl-LG1stStimmen-Tab

Landtagswahl 2013 // U18-Wahl: Zweitstimmen Lüneburg (#214 gültige Stimmen)

Landtagswahl 2013 // U18-Wahl: Zweitstimmen Lüneburg (#214 gültige Stimmen)

LTW2013-U18 Wahl-LG2tStimmen-Tab

Landtagswahl 2013 // Junior-Wahl IGS-Lüneburg: Erststimmen (#537 gültige Stimmen)

Landtagswahl 2013 // Junior-Wahl IGS-Lüneburg: Erststimmen (#537 gültige Stimmen)

LTW2013-Junior-Wahl-IGS-LG-1stStimmen-Tab

Landtagswahl 2013 // Junior-Wahl IGS-Lüneburg: Zweitstimmen (#536 gültige Stimmen)

Landtagswahl 2013 // Junior-Wahl IGS-Lüneburg: Zweitstimmen (#536 gültige Stimmen)

LTW2013-Junior-Wahl-IGS-LG-2tStimmen-Tab

Erststimmen Gesamt (LG/IGS und Amelinghausen; #763 gültige Stimmen)

Erststimmen Gesamt (LG/IGS und Amelinghausen; #763 gültige Stimmen)

LTW2013-U18-LG_u_IGS_u_Amelingh-1stStimmen-Tab

Zweitstimmen Gesamt (LG/IGS und Amelinghausen; #762 gültige Stimmen)

Zweitstimmen Gesamt (LG/IGS und Amelinghausen; #762 gültige Stimmen)

LTW2013-U18-LG_u_IGS_u_Amelingh-2tStimmen-Tab

Hier könnt Ihr alle Ergebnisse der U18-Wahl in Amelinghausen und in Lüneburg, sowie der Juniorwahl in der IGS-Lüneburg zusätzlich noch als PDF zum Ausdrucken herunterladen:

ErgebnisseLTW2013-U18-LG-IGS-Amelingh.pdf

Kinder dürfen wählen – Wo gibt’s denn so was???

17. Dezember 2012 um 13:52, von Georg

U18-Logo_Lüneburg-zur-Landtagswahl-Web

… das gibt’s in Lüneburg!

Ja, Du hast richtig gelesen!!!

Normaler Weise dürfen ja bei der Landtagswahl in Niedersachsen nur Erwachsene, ab 18 Jahre wählen. Die Wahl findet am Sonntag, dem 20. Januar 2013 statt .

Da wir das aber doof finden und der Meinung sind, dass auch schon viel jüngere Kinder wählen dürfen sollen, machen wir eine Wahl für Kinder und Jugendliche. Das ist die so genannte “U-18”-Wahl. Das “U” steht für “unter”, also eine Wahl für “Unter-18 jährige”. Für DICH!

OK, die verändert nichts an den Wahlergebnissen die die Erwachsenen mit ihrer Stimme erzeugen, aber sie könnte ein Zeichen setzen, dass Du und Du und Du, Dich auch dafür interessierst, was die Parteien so machen und ob sie sich für Kinderrechte einsetzen!

Wenn Du mitmachen willst, dann komm doch einfach zu den folgenden Zeiten in die Familenbildungsstätte der Evangelischen Kirche:

Mo, 14.01.2013:
9:45 – 17:15

Di, 15.01.2013:
14:45 – 18:15

Mi, 16.01.2013
14:45 – 18:15

Do, 17.01.2013
17:15 – 21:30

Die Familienbildungsstätte der Evangelischen Kirche findest Du hier:

Familenbildungsstätte der Evangelischen Kirche
Bei der St. Johanniskirche 1
21335 Lüneburg

Schau Dir den Ort auf Google-Maps an:

U18-lueneburg.de auf einer größeren Karte anzeigen

Spielplatztest “Auf der Altstadt” endlich online

19. November 2012 um 10:23, von Georg

Übergang zum ParkplatzJa, das hat diesmal gedauert…
Aber nun ist es geschafft. Der (erneuerte) Spielplatztest “Auf der Altstadt” kann nun bewundert werden. Und das Besondere daran: Diesmal kam sogar das NDR-Fernsehen, um uns dabei zu filmen.
Ina Morris vom NDR befragte die SpielplatztesterInnen und auch die Eltern.

Hören und sehen kannst Du das Ganze bei uns im Spielplatztest “Auf der Altstadt 2012”.

Also, klick’ gleich rein: hier geht es zur neuesten Folge

NDR-Magazin “Hallo Niedersachsen” berichtet über den Spielplatztest

18. September 2012 um 16:35, von Georg
Am kommenden Freitag sendet das NDR Fernsehen im Rahmen der Sendung “hallo niedersachsen” einen Beitrag über den Lüneburger Spielplatztest.
Einen Tag vorher, am Donnerstag, den 19.09.2012 ab 16:00 Uhr trifft sich das Filmteam des NDR mit den Kindern auf dem Spielplatz “Auf der Altstadt”, einem Hinterhof-Spielareal.
Bereits mehrfach ist über dieses Projekt der Kindergruppe des Jugendverbands Sozialistische Jugend – Die Falken ausführlich berichtet worden. Zuletzt am 5. Juli 2012 in der hiesigen Landeszeitung – auf den Seiten 1 und 3, also den Spitzenplätzen – berichtete die LZ über die schon seit 2007 laufende Aktion der Lüneburger Kinder. “Das ist eine tolle Würdigung für den Aufwand der Kinder, über die sich die Turmfalken sehr freuen”, sagt Georg Gunkel-Schwaderer, einer der Bildungsreferenten des Verbandes, der die Kinder mit seinem Kollegen Philippe Bulasch bei ihrer Arbeit unterstützt. “Das ist Partizipation pur…” ergänzt Bulasch “Die Aktion ist aus der Lebenswelterfahrung der Kinder entstanden und sie haben den Test über die Jahre immer weiter ausgebaut.”
Beim Spielplatztest nehmen sich die Kinder jeweils einen Spielplatz vor und testen ihn nach einem selbst entwickelten Fragenkatalog. Ihnen ist dabei wichtig, den Zustand eines Spielplatzes umfassend, aber auch kindgemäß zu dokumentieren. Sie führen Interviews mit Kindern und Eltern, die den Spielplatz nutzen, sie fotografieren die Highlights und die Mängel und letztlich stellen sie mit Hilfe der beiden Bildungsreferenten ihre Ergebnisse ins Internet ein.
Dabei dient eine interaktive Karte Lüneburgs als Startpunkt, von dem sich interessierte Kinder schnell zu den einzelnen Spielplatzbewertungen klicken können. Dort erwartet sie dann ein Podcast mit den geführten Interviews, eine Fotogalerie und der Bewertungsbogen für diesen Spielplatz.
Gunkel-Schwaderer: “Der Ansatz scheint so gut zu sein, dass wir bereits vor längerem festgestellt haben, dass unsere Ergebnisse auf andere Seiten kopiert wurde. Das ist zwar nicht der feine Stil, aber wenn’s anderen Kindern die Suche nach einem schönen Spielort erleichtert…”

Jugend(politik) verstehen!

7. September 2012 um 10:30, von Georg

Diskussionsveranstaltung
am Samstag, 15.09.2012 ab 15:00
in Hannover, Platz der Weltausstellung!!!

Vorderseite des Flyers zur Dialog-Veranstaltung

Mitreden!

Welche Jugendprojekte sollen gefördert werden?
Warum macht Schule keinen Spaß?
Warum muss ich Studiengebühren zahlen?
Warum sollte ich zur Landtagswahl 2013 gehen?
Wieso lerne ich in meiner Ausbildung nicht das, was ich für die Abschlussprüfung können muss?

Solche Fragen stellst Du Dir auch?
Dann ist diese Veranstaltung Deine Chance sie endlich an die Politiker zu richten.

Wir, der Jugendverband SJD-Die Falken und die SPD, wollen eine Diskussion starten zu den Themen Jugendpolitik und Bildung in Niedersachsen. In Workshops werden wir uns mit dem bisherigen Status Quo und Deinen Wünschen für die Zukunft beschäftigen. Dabei werden wir uns so gut vorbereiten, dass anschließend jede und jeder mitreden kann. Danach gibt es eine Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern der Falken und der SPD. Natürlich besteht die Möglichkeit Fragen und Anmerkungen an die DiskutantInnen zu richten. Wir wollen mit möglichst vielen jungen Leuten zusammen die Zukunft der Jugend- und Bildungspolitik in Niedersachsen entwickeln.
Also, wenn Du mitreden willst, komm vorbei!Jugendpolitische Diskussion mit der SJD – Die Falken und der SPD

Programm

15:00    Begrüßung durch SPD und SJD – Die Falken
15:30    Workshops

  • Jugendpolitik in Niedersachsen
  • Bildungs- und Hochschulpolitik

16:30    Podiumsdiskussion Jusos, SPD, Die Falken
17:30    Abschlussrunde

Wer sind die Falken?

Die Sozialistische Jugend Deutschlands- Die Falken ist ein bundesweit aktiver, freiwilliger Zusammenschluss von Kindern und Jugendlichen. Wir organisieren Gruppenarbeit im Stadtteil, Zeltlager und Ferienfreizeiten, wir haben Jugendzentren und organisieren Parties, politische Seminare und Aktionen. Im Vordergrund steht dabei der Anspruch der Selbstorganisation von Kindern und Jugendlichen, die Falken stellen die Möglichkeiten zur Verfügung.

 

—> Lade Dir gleich den Flyer zur Veranstaltung herunter <—

Spielplatztest der Turmfalken auf Seite 1 der Landeszeitung

5. Juli 2012 um 09:55, von Georg

Heute Nachmittag wird die Freude bei den Kindern der “Turmfalken” groß sein, wenn sie erfahren, dass ihre tolle Arbeit mit zwei großen Artikeln auf der Titelseite und der zweitbesten Position, der Seite 3 in der Landeszeitung gewürdigt wird.

Denn besonders ist ihre Arbeit schon: Beim Spielplatztest, der seit 2008 läuft, ist für alle sichtbar, wie und dass echte Teilhabe von Euch, den Kindern, sehr gut geht! Auch wenn viele Politikerinnen und Politiker Euch nicht zutrauen, dass ihr verantwortungsbewusst mitdiskutieren und -bestimmen könnt. Vielleicht habt Ihr ja auch schon mal von dem Worten “Partizipation” oder “Teilhabe” gehört?

Dabei geht es darum, dass Kinder und Jugendliche in allen Fragen, die ihr Leben direkt betreffen mitentscheiden sollen. Dafür gibt es mehrere Stufen (Angefangen von der Stufe 0, bei der die Erwachsenen über Euch bestimmen, bis zur Stufe 9, bei der Ihr voll mitbestimmen könnt). Oftmals trauen Euch die Erwachsenen aber die Stufe 9 nicht zu. Deshalb wird die Teilhabe meist nur gespielt. Entscheiden tun die Erwachsenen letzten Endes doch…

Um so wichtiger ist es, wenn solche Ideen, wie der Spielplatz-Test –den ja Kinder für Kinder entwickelt haben und ihn eigenständig durchführen– bekannter und durch solche tollen Zeitungsartikel dann auch gelobt werden.

“Falschgeld zu Weihnachten” – Das neue Ameisenhörspiel ist da…

9. Dezember 2011 um 12:08, von Georg

Na, Du Hörspiel-Fan…

Es ist wieder so weit:

Das neue Gratis-Weihnachtshörspiel der bekanntesten Ameise steht zum Herunterladen bereit!!!

Andi Meisfeld 2011

Klick auf das Cover und lade das Hörspiel auf Andis Seite herunter…

Viel Spannung und dufte Unterhaltung…
Wünschen Dir Andi Meisfeld und die Turmfalken!

Weltkindertag…

19. September 2011 um 22:41, von Georg

Hallo mal wieder,

jupp – ja Du…

Dass Du Rechte hast, weißt Du ja… Kinderrechte… und dass heute der Weltkindertag, wusstest Du das?
Der ist nämlich jedes Jahr, pünktlich am 20. September …

Und das ist auch gut so! Denn viele Erwachsene vergessen immer mal wieder, was es heißt Kind zu sein. Und dass Kinder etwas Besonderes sind! Und weil es immer auch darum  geht, den Erwachsenen deutlich zu machen, dass Kinder auch Rechte haben – dass es solche besonderen Rechte, speziell für Kinder gibt – ist es eben auch wichtig das bei jeder Gelegenheit laut zu sagen. Frag doch mal Deine LehrerInnen oder Deine Verwandten oder Deine Eltern, ob sie wissen welche Rechte Kinder haben?

In diesem Jahr gibt es aber noch was ganz besonderes:


Eine Menschenkette für Kinderrechte!

Daran kannst Du Dich noch bis zum 20. November 2011 –dem Kinderrechte-Tag– beteiligen und Dich (im Computer und dort auf den Seiten) in die Kinderrechtemenschenkette einreihen!!!

Mach mit!! Und sag es Deinen FreundInnen, damit Ihr vielleicht nebeneinander stehen könnt…

Bis gleich
in der Menschenkette…
Deine TurmfalkInnen