Kinder machen Radio zum Thema Atomkraft…

So sieht das Radio der ''Radiofüchse'' aus Hamburg aus!

So sieht das Radio der ''Radiofüchse'' aus Hamburg aus!

Bestimmt hast Du auch mitbekommen, dass in Japan eine ganz schlimme Naturkatastrophe passiert ist.
Nach einem Erdbeben gab es eine ganz starke Flutwelle. Die nennt man “Tsunami” und sie ist viel mächtiger, als beispielsweise eine Sturmflutwelle.
Das kannst Du Dir im kleinen einmal ansehen, wenn Du in der Badewanne sitzt: Wenn Du nun hin und herrutschst, kommt das ganze Wasser in der Badewanne in Bewegung und kann sogar herausschwappen. Die Folge ist vermutlich, dass Deine Eltern ziemlich sauer sind, denn dabei schwappt mit einem Mal eine große Menge Wasser heraus.
Versuchst Du das Wasser nur herauszupusten, in dem Du tief Luft holst, und die Oberfläche des Wassers über den Rand zu pusten, kommen vielleicht nur ein paar Spritzer auf dem Boden vor der Badewanne an.

Diese Naturkatastrophe ist schon sehr schlimm. Aber sie hat nicht nur die Häuser und die Landschaft sehr zerstört, sondern auch Atomkraftwerke. Und das ist noch schlimmer, weil nun viele Landstriche verseucht werden und nicht mehr für die Menschen zum Leben taugen.

Kinder aus Hamburg haben aber schon weit vor der Katastrophe einmal nachgefragt, was das mit der Atomkraft denn auf sich hat. Die Antworten auf viele Fragen, die sie sich stellten, konnten sie sich und ihren HörerInnen selbst geben. Für einige Fragen brauchten sie aber auch Fachleute. Dazu haben sie mit Tobias Riedl von Greenpeace, aber auch mit einer Frau Meyer-Bukow sprechen, die in so einem Atomkraftwerk arbeitet.

Aber hör doch einfach mal selbst rein…

Tags: , , ,

Diese Meldung drucken Diese Meldung drucken

Hinterlasse einen Gruß: