Kurpark 2012

Zurück zur Spielplatzübersicht

Ein Klick auf die Bilder zeigt sie groß:

Bewertungen (Stand: 28.06.2012):

Das Umfeld:

  • Besonderheiten:
    • viel Natur, Wald, Büsche und Rasen.
    • Die Umgebung ist ruhig und bietet Schatten.
  • Gut ist, :
    • dass alles so´n bisschen natürlich und wild gehalten ist und nicht so ordentlich ist.
    • dass viele Besucher da sind.
    • dass keine Straßen da sind, die die Luft mit Abgasen, Gestank und Lärm verpesten.
  • Doof ist, :
    • dass man auf den Wegen zum Spielplatz kaum barfuß gehen kann, weil die Wege steinig sind.
    • dass der Weg zum Spielplatz schlecht bis gar nicht ausgeschildert ist.

Der Spielplatz:

  • Besonderheiten:
    • Es gibt ein Spielschiff,
    •  einen kleinen Wald am Rand,
    • zwei große Bäume mittendrin,
    • und einige Mücken.
  • Was ist gut?
    • Es gibt sonnige und schattige Bereiche.
    • Es gibt hier viel Platz zum rumrennen.
    •  Es gibt viel Grasflächen und viel Sandflächen und der Sand ist auch noch weich.
    • Mülleimer gibts ausreichend.
    • Schön ist es, dass sich hier viele Menschen aufhalten.
    • Es liegen keine Hundescheißehaufen auf dem Platz!!!!
  • Leider:
    • gibt es zuwenig Sitzbänke und auch keine Tische mehr.
    • sind zwar einige Mülleimer da, aber die sind teilweise kaputt,
    • wird auch Müll neben die Mülleimer geschmissen,
    • die Wippe ist immer noch zu nahe an der Sandkiste, kleine Kinder könnten unter die Wippe geraten.

Spielgeräte:

  • Besonderheiten:
    • besonders fällt auf, dass fast alle Spielgeräte kaputt und oder beschmiert sind.
    • gut ist aber, dass fast alle Spielgeräte aus Holz gemacht sind und wenig Plastikteile haben.
  • Was gibt´s  alles?
    • Kletterhaus mit Rutsche,
    • Rutsche,
    • Wippe,
    • Kletterturm,
    • Karussell,
    • Drehkugel,
    • Sandkuhle,
    • Schaukel,
    • Wackeltier für kleinere Kinder,
    • und ein Ding das kaputt ist und mal die HippHoppWippe war?
  • Was ist gut?
    • Das Spielschiff ist gut, da kann man super drin spielen,
    • das Kletterhaus liegt schön am Waldrand,
    • die Kugel kann lustig sein, wenn man sie mal ausprobiert.
  • Aber richtig blöd ist, :

    • dass das Schiff beschmiert ist und kaputt ist,
    • dass die Rutsche beschmiert ist,
    • dass dem Karussell unter der Bodenplatte Sand fehlt. Da können Kinder mit ihren Händen und Füßen drunter hängenbleiben, oder ganz kleine Kinder sogar ganz drunter geraten. Wenn sich das Karussell dann dreht, kann man sich richtig doll wehtun!
  • Leider:
    • sind fast alle Spielgeräte mehr für kleinere Kinder.
    • Für größere Kinder gibt´s zu wenig Auswahl.
  • Unsere Vorschläge zur Verbesserung:
    • Das Schiff wieder fertig und schön machen!
    • Sand unter dem Karussell aufschütten!
    • Ein “Rauchen-verboten-Schild” aufstellen, weil einige Erwachsene auf dem Platz rauchen!
    • Mehr Spielgeräte für größere Kinder aufbauen!
    • Den Spielplatz mit dem Generationenspielplatz verbinden!
    • Den Weg zum Spielplatz so ausschildern, dass auch Kinder, die sich nicht auskennen, den Weg finden!

Unser Urteil:

Seit unserer ersten Beurteilung 2010 ist dieser Spielplatz deutlich schlechter geworden. Zum Beispiel sind die Spielgeräte kaputt und beschmiert. Die Tische sind weg, die Sandkiste ist nur noch eine Sandkuhle … 

Dieser Spielplatz ist eindeutig vernachlässigt worden. Es ist nichts daran gemacht worden!

Aber: Es hat sich fast gleichzeitig mit unserem Nachtest eine Stadtteilrunde getroffen, die mit Kindern des Stadtteils den Spielplatz neu gestalten wollen. Wir sind gespannt, was sich daraus entwickeln wird…

nach unserer Bewertungsskala

(-) =  ganz, ganz schlecht,

(0) = geht so gerade,

(+) = gut,

(✷) = supertoll.

Wir bewerten den Spielplatz:

  • für kleine Kinder von ca. 3 – 7 Jahren mit einem  (+),
  • für größere Kinder ab 7 Jahren mit einem  (0).
Diese Seite drucken Diese Seite drucken